Near Repeat Prediction Method

Predictive Policing made in Germany

Slide 1

precobs international

Das Institut für musterbasierte Prognosetechnik kombiniert Erkenntnisse aus interdisziplinären Feldern von Sozialwissenschaften, Kriminologie, Sozialgeografie und Informatik und bietet die hieraus entwickelten Konzepte, Methoden und Produkte international als Dienstleistung an.
precobs ist der abgekürzte Name der Prognosesoftware des IfmPt, die weltweit vermarktet wird. Er steht für: Pre Crime Observation System.

Near Repeats – Stand der Forschung

Crime mapping und geografische Fallanalysen bilden heute einen integralen Bestandteil der kriminologischen Forschung und kriminalistischen Arbeit. Ein weiteres Forschungsfeld beschäftigt sich mit der Untersuchung von near repeats. Vor allem im Bereich des Tageswohnungseinbruchs gibt es eine Reihe von internationalen Studien, die belegen, dass geografische Bezirke, in denen ein Einbruch erfolgt ist, häufig in kurzer Zeit und im direkten Umfeld mit Folgedelikten rechnen müssen. IfmPt hat auf dieser Grundlage die Near Repeat Prediction Method entwickelt und im System PRECOBS implementiert.

Mustererkennung und Triggerdelikte

Die Herausforderung besteht darin, near repeats richtig und ad hoc zu prognostizieren. Dabei setzt IfmPt auf empirische Erkenntnisse aus dem spezifischen Deliktfeld und erarbeitet Unterscheidungsmerkmale für die Erkennung von Täterprofilen (Einzel- oder Wiederholungstäter, Gelegenheitstäter oder professionelle Täter, spontanes oder strukturiertes und organisiertes Vorgehen). Die Gebiete, in denen Täter wiederholt auftreten, werden als near repeat affin erkannt und bilden die Grundlage die automatisierte Prognostizierbarkeit von Wiederholungstaten.

Pre Crime Observation System - p r e c o b s

precobs generiert unter Verwendung aktuellster Deliktdaten Prognosen, die von Polizeibehörden für operative und präventive Zwecke verwendet werden können. Kräfte in der Recherche, den Leitstellen und in den Einsatzeinheiten erhalten zeitliche und räumliche Indikationen für eine lageorientierte Einsatzplanung. Die Prognosen können einfach in den täglichen Informationsfluss eingebunden werden. Künftige Kriminalitätsbekämpfung wird immer stärker von automatischen Analysesystemen unterstützt werden.
IfmPt bringt mit precobs predictive policing in den polizeilichen Tagesbetrieb.
Die Polizeiarbeit der Zukunft hat begonnen.